Schneewittchen muss sterben – Meine Meinung


Schneewittchen muss sterben wurde von Nele Neuhaus geschrieben und ist 544 Seiten stark und bereits zum 3. oder 4. Mal habe ich es nun gelesen. Wer nun denkt, da ist die Spannung und Luft raus, der irrt. Trotzdem war es wieder eine spannende und interessante Geschichte.

Die vielen möglichen Verdächtigen und Zeugen, sowie die immer neuen Schauplätze, die sich auftun sorgen für ständige Abwechslung. Langweilig wird es zu keiner Zeit. Stattdessen sorgen auch Chaos innerhalb der Polizei, sowie im Privatleben der Kommissare für zusätzlichen Stress und somit merkt man schnell, wie die Polizei an ihre Grenzen gerät.

Für mich ein wirklich toller Krimi, bei dem ich sogar immer nochmal kleine neue Details entdeckt habe, die mir bisher nicht aufgefallen sind. Wer einen guten deutschen Krimi sucht, dem kann ich Schneewittchen muss sterben nur ans Herz legen. Besser noch ihr beginnt mit Band 1 (Eine unbeliebte Frau).

Dies ist das erste ausgelesen Buch in 2019 und wandert in meine ABC-Autoren-Challenge unter N.

Ich vergebe:

Der Martin


158 Wörter

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt:
Eure Beitragsbewertung:
[Gesamt: 0 Durschnitt: 0]

2 Replies to “Schneewittchen muss sterben – Meine Meinung”

  1. Hallo lieber Martin,

    das Buch habe ich vor langer Zeit auch gelesen und ich fand es auch sehr spannend. Ich mag auch die TV-Verfilmungen der Nele-Neuhaus-Krimis, die Taunus-Krimis, sehr gerne. Ich mag das Ermittler-Duo sehr.

    Schönes Wochenende und weiterhin spannende Lesestunden, viele Grüße

    Anni

    1. Ach da gibt es Verfilmungen zu? Das war mir gar nicht bekannt. Muss ich die Tage mal nach suchen. Danke für den Tipp. Ich mag das Duo auch sehr gerne. Gruß Martin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.