Montagsstarter 3/19


Die neue Woche startet und ich bin wieder dabei. Diesmal der Montagsstarter 3/19. Ein tolles Gemeinschaftsprojekt von Antetanni und mir. Alle Infos findet ihr bei Anni im Blog. Hier bei mir dann nur einen ausgefüllten Starter 😉

Los geht’s mit dem Montagsstarter 3/19

  1. Nun ist der halbe Januar wieder um und ich habe schon wieder das Gefühl die Zeit rast.
  2. Eine neue Idee könnte endlich mal kommen.
  3. Wenn ich noch Kaffee trinke, dann nur noch koffeinfrei.
  4. Ich habe heute echt einen antriebslosen Tag.
  5. Ob ich überhaupt noch was hinkriege heute?
  6. Es geht immer weiter heißt es ja, also gebe ich die Hoffnung noch nicht auf.
  7. Der Haushalt und ein Arzttermin und sonst nichts wichtiges stehen diese Woche auf meinem Plan.

Das war es für heute von mir. Ich wünsche euch einen schönen Start in die neue Woche.

Der Martin


136 Wörter

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt:
Eure Beitragsbewertung:
[Gesamt: 1 Durschnitt: 5]

8 Replies to “Montagsstarter 3/19”

  1. Ui, Martin, dein Montagsstarter klingt ein bisschen nach einem „Montagsblues“. Du hast letzte Woche so viel geschafft, da ist es fast schon folgerichtig, dass die Batterien leer sind. Ich wünsche dir, dass du dir Zeit zum Ausruhen nehmen kannst und bald wieder vor Energie sprühst. Irgendwann scheint auch wieder die Sonne, die trägt ja auch zum Wohlbefinden bei (bei uns war heute Morgen ein schöner blauer Himmel, jetzt ist es wieder grau und „bähhhh“).

    Lass dich nicht unterkriegen und hab eine gute Woche!

    Viele Grüße von mir dazu
    Anni

    1. Ja das stimmt, vielleicht muss ich einfach nur Energie tanken. Die Sonne schien schon, jetzt wird es allerdings wieder grauer. Naja Winter im Norden halt. Wünsche dir einen guten Start in die neue Woche. Gruß Martin

  2. Hallo Martin, das klingt wirklich ziemlich geschafft… Vielleicht kannst Du Dein gemächliches Tun vom Sonntag heute fortsetzen?
    ❤liche Grüße in den Norden zu Dir von Katrin

  3. Hey Martin,

    schön, Dich zu lesen! War ja jetzt mal echt gespannt, wie Du die Lücken füllst … oder erzeugst Du die durch Sätze? Das hab ich heute schon so überlegt..

    1. Also mittlerweile denke ich mir die Lücken im Schnitt so 1 Monat vorweg aus. Bis die dann dran sind habe ich sie längst vergessen und überlege dann genauso wie alle lach. Gruß Martin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.