Die verstrickte Dienstagsfrage 2 – 2019


Auch heute nehme ich Teil bei der Aktion Die verstrickte Dienstagsfrage 2 – 2019 von Wollkistchen. Es ist noch früh am Morgen, aber ich habe nachher gleich einen Termin. Vorher schaue ich aber mal, was Kristin diese Woche wissen möchte:

Wie reagiert Eure  Umwelt auf Eure Strick-Leidenschaft? Was sagt Eure Familie, Euer Partner, was sagen Eure Freunde und Kollegen? Wie genau wissen sie, wie oft und wie viel Ihr strickt? 

Also wissen tut es jeder. Ich mache da kein Geheimnis drum, finde ich albern. Meine Familie ist generell was sowas angeht sehr kreativ, findet es also toll. Auch ansonsten habe ich im Freundes- und Bekanntenkreis nur positive Statmentts bekommen.

Wo es manchmal „blöde“ Kommentare gibt, ist wenn man es neuen Leuten erzählt. Da kommen dann die typischen Sprüche a la „Ist ja sehr ungewöhnlich für einen Mann“. Ist mir persönlich aber egal. Mir macht es Spaß.

Allerdings glaube ich kaum, dass jemand ahnt, wie viel ich stricke bzw. auch häkel. Außer vielleicht meine bessere Hälfte.

Der Martin


164 Wörter

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt:
Eure Beitragsbewertung:
[Gesamt: 0 Durschnitt: 0]

2 Replies to “Die verstrickte Dienstagsfrage 2 – 2019”

  1. Uiuiui, Martin, jetzt ist es aber mit dir durchgegangen in Sachen Wortanzahl. 😉 Nein, nein, Spaß natürlich! Ich finde es großartig, dass und was du strickst und häkelst. Schließlich darf ich mich ja stolze Besitzerin von Martin-Socken nennen und du weißt, ich liebe sie. Doofe Sprüche muss ich mir manchmal auch anhören, wenn ich erzähle, dass ich nähe. Da kommt dann sowas wie „Du musst ja Zeit haben.“ und so, was ich wirklich auch schlimm finde. Nun denn… Ist das Ärgern nicht wert, das gibt diesen Menschen viel zu viel Aufmerksamkeit.

    Weiter so!

    Liebe Grüße und hab einen schönen Abend

    Anni

    1. Da hast du Recht Anni. Aber soll ich dir was sagen? Es ist nicht mit mir durchgegangen. Habe mich schon gewundert. Da habe ich mich schlicht vertippt. Es waren 164 Wörter statt 265 ^^ Da muss ich künftig mehr aufpassen.
      Ja und wir nutzen die Zeit so. Ich halte das für sinnvoller als sich nur vor dem Fernseher zu parken und stupide drauf zustarren oder? Gruß Martin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.