Putzlappen 1/2019


Mittwoch, der Termin war fix erledigt heute und so kann ich schon frühzeitig bloggen. Heute geht es um ein wichtiges Thema bzw. mehrere wichtige Themen: die Umwelt und wie wir Ressourcen schonen, sowie Dinge wiederverwerten bzw. länger nutzen. Dazu gibt es die Link-Party bei Undiversell mit dem Namen Öko? Logisch! Und was passt besser als Einstiegt, als meine gehäkelten Putzlappen 1/2019.

Diese Lappen habe ich im letzten Jahr entdeckt und bereits etliche gehäkelt und verschenkt. Durch die Waffelstruktur auf der einen Seite kann man selbst hartnäckigste Flecken entfernen, die weiche Rückseite dagegen ist super geeignet um Staub zu wischen oder den Fernseher sanft zu reinigen.

Kurz gesagt es sind kleine Alleskönner und vor allem: Ihr könnt sie immer wieder verwenden. Einfach bei 60 Grad in die Waschmaschine und sie sind wieder einsatzbereit nach dem Trocknen. Ich ersetze derzeit alle Tücher und Lappen die kaputt gehen durch diese Putzlappen.

Die Anleitung habe ich von PANIC und ihr findet sie auf Crazypatterns.

Und und hier die kleine Aktion. Dieses Paar Putzlappen verlose ich. Jeder der mir bis einschließlich kommenden Dienstag (05.02.2019) einen Kommentar hinterlässt und selbst sagt, wo er der Umwelt schon gutes tut, nimmt automatisch teil.

Die Regeln:

  • Teilnahme ab 18 oder mit Einverständniserklärung der Eltern/Erziehungsberechtigten.
  • Es gilt nur eine Teilnahme innerhalb Deutschlands.
  • Der Gewinn kann nicht bar ausgezahlt werden.
  • Wenn ihr gewinnt, müsst ihr mir eure Adressdaten zum Versand übermitteln, diese werden mit Versand wieder gelöscht.
  • Die Gewinner werden per Mail benachrichtigt. Meldest du dich nicht innerhalb von 5 Tagen mit deiner Adresse, wird neu ausgelost.
  • Gewinnspielblogs und Sammelposts sind ausgeschlossen!
  • Mehrfachteilnahmen (außer als solche auf mehreren Kanälen ausgeschrieben) und ähnliche Täuschungsversuche führen zum Ausschluss.

 

Ich behalte mir vor, Teilnehmer, die sich nicht an die Regeln halten, auszuschließen.
Für Schäden oder Verlust während des Versands übernehme ich keine Haftung.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

Der Martin


197 Wörter

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt:

10 Replies to “Putzlappen 1/2019”

  1. Lieber Martin, da freue ich mich, dass du deine Häkelkünste gleich für die Umwelt einsetzt und praktische Lappen fertigst. Ich denke, gerade die DIYler können viele Dinge machen, die unsere Umwelt schonen und das schon mit relativ einfachen Mitteln. Danke auch für deine Teilnahme an meiner Linkparty. LG Undine

    1. Da gebe ich dir vollkommen Recht. Das fängt schon mit Geschenkverpackungen an. Geht über solche Lappen und noch viel weiter. Habe sehr gerne mitgemacht und werde das Thema auch weiterhin immer mal beleuchten. Gruß Martin

  2. Hallo Martin, jetzt sehe ich sie endlich mal, Deine gehäkelten Spülis/Putzis!!! Sie gefallen mir gut… Seitdem ich bei Dir über die Anleitung zu den diagonal Gestrickten gestolpert bin, stricke ich hin und wieder welche, auch zum Verschenken… Seither habe ich keine Plastikmicrosonstwastücher mehr in Gebrauch!!!
    Liebe Grüße an Dich von Katrin

    1. Siehst du. So geht es bei uns auch. Wir haben noch “Reste” die jetzt noch genutzt werden, bis sie kaputt sind und von da an nur noch auf Handarbeit. Es ist halt viel sinnvoller so. Schön, dass ich dich damit “anstecken” konnte lach. Gruß Martin

  3. Lieber Martin,

    hach, die Putzlappen sind super. Ich versuche mich ja seit Jahren daran, welche zu häkeln oder zu stricken. Bislang habe ich weder das für mich geeignete Material noch eine gute Anleitung dazu gefunden. Wir nutzen nämlich seit Jahren gestrickte Spültücher, allerdings sind diese gekauft und unsere Lieblingsmitbringsel aus Dänemark. Die würde ich am allerliebsten nachmachen… Welches Garn benutzt du für die Lappen, wenn ich fragen darf?

    Wir haben auch ein Kaufverbot für neue Lappen und Co. Ich nähe öfters mal aus alten Handtüchern/Geschirrtüchern neue Wischlappen (eine Seite Frottee, eine Seite Webware/Leinen, je nachdem, aus welchem Material die Geschirrtücher waren). Diese Lappen sind auch klasse für alle Putzarbeiten. Unsere “Kauflappen” werden seit Jahren genutzt, da diese seinerzeit sehr teuer und hochwertig waren, halten sie wohl noch ewig, sodass sie erst dann aussortiert werden, wenn sie kaputt sind. Und zum Einkaufen… du weißt, da stehen bei mir die faltbaren Beutel hoch im Kurs. Und nach Jahren habe ich meinen Mann überzeugt, den Einkaufskorb und eine groooooße Einkaufstasche aus stabilem Canvas zu verwenden. Was jetzt noch ansteht sind kleine Netze für Obst/Gemüse und ich möchte gerne noch Brotbeutel nähen.

    Viele Grüße
    Anni

    1. Hallo Anni,
      also ich nutze für die Putzlappen typisches Baumwollgarn a la Catania von Schachenmayr oder ähnliche Sorten. Die sind robust und halten ordentlich was aus. Ich gehe auch nur noch mit deinen genähten Taschen einkaufen. Gibt nix besseres. Kann mich gar nicht mehr an den letzten gekauften Beutel erinnern. Solche genähten Lappen sind auch praktisch, aber nähen – du weißt – ist ja nicht meins. Solche Netze für Obst und Gemüse habe ich mir bei einem großen Supermarkt gekauft. Die erkennen sie dann auch an der Kasse an bezüglich abwiegen usw. Diese doofen Tüten waren immer nervig. Und auch so achte ich deutlich mehr drauf weniger Plastik zu verwenden. Stück für Stück, aber dank der tollen Linkparty ist man dabei. Gruß Martin

      1. Vielen Dank für den Wolle-Tipp, lieber Martin.

        Vom Catania-Garn liegt hier tatsächlich noch was im Wollkorb und ich könnte mich also glatt mal dransetzen und loslegen… Aaaaaber: Häkeln ist eher eine Sommeraktivität von mir, da ich dann die Nähmaschine nicht mit nach draußen schleppen möchte… Mal schauen.

        Wie schön, dass du zufrieden bist mit deinen Einkaufstaschen, das freut mich sehr. Ich habe jetzt auch Netze für Obst/Gemüse gekauft. Ich hatte kein geeignetes Material zuhause und losziehen und gleich wieder eine Menge davon kaufen wollte ich nicht. Beim großen Kaffeeanbieter gab es ein Set zu einem guten Preis, die habe ich gekauft und hoffe, dass ich meinen Mann überreden kann, sie auch zu benutzen. Uhhh, das ist die Herausforderung schlechthin!

        Undines Linkparty finde ich auch toll, danke, dass du mich bei den Lunchbags dazu erinnert hast.

        Hab einen schönen Freitag, ich schicke dir – falls sie nicht ohnehin schon da sind – ein paar Sonnenstrahlen von hier unten und viele Grüße

        Anni

        1. Ja die Netze sind toll. Möchte die nicht mehr missen. Ich häkele ja das ganze Jahr durch, stricken genauso. Aber die Nähmaschine rausschleppen wäre auch nicht meins, verstehe dich da voll und ganz. Sonne gab es gestern leider nicht und heute sieht es auch nicht besser aus bisher. Gruß Martin

  4. Lieber Martin,
    ich find’s super, dass Du Dir Deine Putzlappen selbst häkelst.
    Ich kann leider weder häkeln noch stricken, aber ich nähe Klamotten und Taschen. Und da beim Nähen immer Stoffreste übrig bleiben, dienen diese mir als Putzlappen. Gerade für “hartnäckigen Dreck” wie z.B. Fahrradkettenschmiere oder Schuhcreme, sind Stoffreste super.
    LG
    Natalie

    1. Hallo Natalie. Die Idee mit den Stoffresten ist doch auch super. Vielleicht verlose ich ja später nochmal solche gehäkelten Putzlappen dann hast du nochmal die Chance 😉 Gruß Martin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachte, dass durch das Abo deine E-Mail-Adresse für die Dauer des Abos gespeichert wird. Mit der Bestätigung deiner Adresse (Double-Opt-In-Verfahren) erklärst du dich damit einverstanden.