Aquana & Flamara


Heute geht es um ein neues Thema hier im Blog, jedoch nicht neu für mich. Bügelperlen. Eine Technik die ich erst im letzten Jahr angefangen habe, die mir aber immer wieder viel Spaß bereitet und eine Abwechslung ist zum Häkeln & Stricken. Heute habe ich gleich 2 Sachen für euch: Aquana & Flamara.

Dabei handelt es sich um 2 Pokemon, genauer gesagt um 2 Entwicklungen von Evoli. Ich kenne da jemanden, der ein großer Fan von Evoli und seinen Entwicklungen ist und nun gibt es nach und nach alle. Wer auf meinem Instagram-Account sucht, der findet dort auch Evoli, den ich als erstes gemacht habe. Nun folgen also Aquana & Flamara.

Ich nutze halt die ganz normalen Platten zum zusammenstecken, wobei ich für beide Motive jeweils 4 Stück im Quadrat brauchte. Da ich das setzen der Perlen mit der Hand nicht mag – zu fummelig – nutze ich eine spitze Pinzette.

Die Vorlage habe ich aus den weiten des Netzes, genauer gesagt bei DeviantArt gefunden. Genauen Link habe ich gerade nicht zur Hand.

Und wie findet ihr die beiden?

Der Martin


175 Wörter

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt:

2 Replies to “Aquana & Flamara”

  1. Super, Martin. Ich finde, das Stecken von Bügelperlen hat etwas Meditatives. Man muss langsam und Stück für Stück arbeiten, da komme ich immer recht gut zur Ruhe. Wie ist das bei dir? Und was machst du mit den Bildern? Bügelst du sie tatsächlich auch oder ist es eher das immer wieder neue Stecken, das dir Spaß bereitet?

    Viele Grüße
    Anni

    1. Hallo Anni, das stimmt es hat etwas sehr beruhigendes. Ich bügel die Bilder tatsächlich. Teils verschenke ich sie, aber einige bleiben auch hier. Immer wieder neu stecken wäre mir nix Gruß Martin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachte, dass durch das Abo deine E-Mail-Adresse für die Dauer des Abos gespeichert wird. Mit der Bestätigung deiner Adresse (Double-Opt-In-Verfahren) erklärst du dich damit einverstanden.