Martins Samstags-Geplapper #1

Eine neue Rubrik hier im Blogzimmer. Einfach frei weg, quassel ich hier ein wenig rum.

Wo fange ich an? Irgendwie hatte ich mir diese Woche so viel vorgenommen. Wollte regelmäßig bloggen, Fotos machen, meinen Hefter mit den bisher gewerkelten Sachen auf Vordermann bringen, das Tuch endlich fertig stricken. Ach und so vieles mehr.

Was habe ich geschafft? Das Tuch. Das ist vor einer knappen Stunde fertig geworden. Aber ansonsten… Ebbe. Klar in meinem Online-Spiel (Siedler) ist derzeit Oster-Event, entsprechend meiner Wunschliste, muss ich dort viel Zeit investieren, aber auch so läuft irgendwie alles anders als geplant.

Gestern haben meine bessere Hälfte und ich einen schönen Ausflug nach Graal Müritz gemacht. War sehr angenehm. Nicht so überlaufen, das gefällt mir.

Was gab’s noch? Ein ganz tolles neues Knäuel Wolle habe ich mir gegönnt. Handgefärbte Sockenwolle. Entdeckt über Instagram bei Fussballanja und da sie die tollen Stränge angeboten hat, habe ich zugeschlagen und mir einen tollen in Blau gegönnt. Heute kam er endlich an – danke liebe Post, dass ihr immer ewig braucht. Und nun freue ich mich schon sehr auf das Stricken der Socken – für mich wohlgemerkt.

Wobei mich Instagram zum nächsten Punkt bringt. Der neuerliche Datenskandal bei Facebook bzw. in dem Fall Instagram hat mich nachdenklich gestimmt. Macht es Sinn dort noch zu bleiben? Sind die Daten dort sicher? Ich habe immer mehr Zweifel an diesem Riesenkonzern und das es ihn auch nur im geringsten interessiert, was mit unseren Daten passiert. Nun ja, derzeit ist das letzte Wort noch nicht gesprochen, daher bleibt der Account erst mal noch als Info-Kanal für mich, aber ich werde an sich weniger Zeit investieren. Vor allem, da kaum jemand von Instagram hier zum Blog kommt. Eure Meinung dazu würde mich aber interessieren.

Tja das war es für heute von mir. Wie gefällt euch die Idee des Samstags-Geplappers?

Euer Martin

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt:

3 Replies to “Martins Samstags-Geplapper #1”

  1. Lieber Martin, ein schönes Osterfest für Dich und Deine Lieben und vielen Dank für die neue Idee! Mir gefällt es sehr, dass Du jetzt wieder ohne Einschränkungen schreibst und da ist das Geplapper eine gute Plattform. Zu Insta und Co: ich hab mich ganz bewusst dagegen entschieden, weil es mir einfach Zeit nimmt, die an anderer Stelle benötigt wird. Das gilt für mich auch bei Pinterest, FB und eben auch Instagram. Die Arbeit und Zeit, die ich in den Blog stecke, macht mir Spaß und es entstanden und entstehen über die Jahre viele tolle Kontakte und richtige Freundschaften. Darüber bin ich sehr froh :o) Diese Entscheidung muss nicht die Richtige sein, vielleicht verpasse ich ja ganz viel?! Ich vermisse es aber nicht, denn ich kenne es nicht und will mich auch nicht damit auseinandersetzen. So viele nicht in einem Satz, auweia, klingt sicher hart, ist aber nur meine Meinung…
    Ich freu mich jedenfalls, Deine Posts ohne Limit lesen zu können und bin auf die neuen Socken gespannt, liebe Grüße in den Norden von Katrin

    1. Hallo Katrin,

      ja das ohne Limit ist sehr befreiend. Mit Instagram ist es halt auch der Punkt, den du ansprichst. Man braucht halt Zeit. Mal schnell nach Ideen schauen und diese Liken bzw. abspeichern geht fix. Aber dieses selber Posten, das ist dann doch mit mehr Arbeit verbunden. Texte und vor allem das finden der passenden HashTags ist halt nicht so schnell erledigt. Aktuell sind es halt Gedankenspiele, mal sehen was draus wird.
      Ich wünsche dir noch einen schönen OsterMontag. Gruß Martin

    2. Sehr gut zusammengefasst, liebe Katrin. Du machst das genau richtig. Ich habe zwar auch einen Instagram-Account und bin auch bei Facebook, aber alles nach Lust und Laune. Der Austausch auf dem Blog ist mir noch immer der liebste und diesen möchte ich nicht missen. Herzchen hin, Sternchen her. 🙂
      Viele liebe Grüße
      Anni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachte, dass durch das Abo deine E-Mail-Adresse für die Dauer des Abos gespeichert wird. Mit der Bestätigung deiner Adresse (Double-Opt-In-Verfahren) erklärst du dich damit einverstanden.