Osterkorb “Huhn”

Osterkorb “Huhn”

7. Mai 2019 4 Von Martin

Ach du liebe Güte. Ostern ist lange vorbei und erst jetzt komme ich dazu euch die Osterkörbe zu zeigen die ich gehäkelt habe. Aber egal, besser spät als nie. Und so starte ich heute mit dem Osterkorb “Huhn”.

von oben

von oben

Ich bin eigentlich durch Zufall auf diese Anleitung bzw. es war ein 3er Pack mit 3 verschiedenen Körben, gestoßen.  Ich fand die Idee witzig und es war mal was anderes. Und so habe ich mich dann zeitnah rangesetzt und alle 3 hintereinander gehäkelt.

Heute seht ihr nun den 1. der 3 Körbe, das Huhn. Ich finde es total knuffig gemacht und es ist auch mein Lieblings-Korb.

Ich habe mich hier für Polyacryl-Wolle entschieden mit einer Lauflänge von ca. 120-130 m / 50 g. Das waren vorrangig Reste die ich verarbeitet habe, sowie ein Großknäuel Twister von Kurtenbach, sowie Capri von Fischer Wolle.

 

 

 

 

Seitenansicht

Seitenansicht

Ich finde den Korb sehr detailreich. Seien es die tollen Flügel, die Schwanzfedern aber auch der Kamm auf dem Kopf. Alles wunderbar.

Der Schnabel war sehr fummelig zu häkeln, aber zum Glück war es ja nur einer.

Der Korb selbst wird mit doppeltem Faden gehäkelt, die Flügel, der Kopf und die Schwanzfedern dagegen nur mit einem Faden. Da musste ich dann zwischendrin doch sehr aufpassen.

 

 

 

 

 

Gesicht Huhn

Gesicht Huhn

Hier seht ihr das Gesicht nochmal von nahem.  Der gelbe Schnabel leuchtet so richtig.

Füllwatte braucht man hier wenig, nur der Kopf, Schnabel und der Kamm brauchen etwas.

Ich finde den Osterkorb “Huhn” wirklich gelungen, die Anleitung war wirklich klasse geschrieben und es hat Spaß gemacht das nachzuarbeiten.

Wer jetzt schon Lust bekommen hat, die Anleitung findet ihr bei Crazypatterns.

Freut euch auf morgen, dann gibt es den nächsten Korb ^^

Bis dahin Martin

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt: