Die verstrickte Dienstagsfrage 8/2019

Moin Moin. Lange ist es her, dass ich an der verstrickten Dienstagsfrage von Wollkistchen teilgenommen habe. Heute denke ich endlich mal wieder dran 😉 Also schauen wir mal, was die Frage ist:

Was macht Ihr mit einem Knoten, der im Knäuel auftaucht? Strickt  Ihr einfach darüber hinweg und verstrickt Ihr ihn so, dass er auf der nicht-sichtbaren-Seite des Strickstücks verschwindet? Oder schneidet oder dröselt Ihr den Knoten auf, und vernäht die Fäden dann später?

Grundsätzlich schneide ich Knoten eigentlich auf und stricke neu an. Das einstricken der Knoten mag ich gar nicht, da mir die Gefahr zu groß ist, dass der Knoten dann aufgeht und ich entsprechend ein Loch habe. Dann lieber neu Anstricken und Fäden vernähen. Ist natürlich sehr nervig, wenn man bei einem 100 g Sockenwolleknäuel 5-6 Knoten hat (alles schon erlebt).

Allerdings habe ich jetzt bei Youtube ein Video mit einem „angeblich“ magischen Knoten gefunden, mit dem sogar das Anstückeln wegfallen soll. Werde ich auf jeden Fall mal testen, ob das hält 😉

Nun wünsche ich euch einen schönen Abend bis Morgen.

Martin

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt:
Eure Beitragsbewertung:
[Gesamt: 0 Durschnitt: 0]

2 Replies to “Die verstrickte Dienstagsfrage 8/2019”

    1. Hi Kristin. Ich habe den Knoten mittlerweile ausprobiert. Ist wirklich „bombenfest“. Der hält mehr aus, als ich dachte. Ich habe es mit einem Polyacryl-Faden für 3,5 Nadelstärke probiert. Wir haben zu Zweit danach versucht den Knoten durch ziehen aufzukriegen, keine Chance. Wir haben es nur geschafft dass letztendlich der Faden selbst gerissen ist ^^ Gruß Martin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.