Kuschelig warm für die kleinsten

Endlich, endlich darf ich sie wieder stricken: Babyschlafsäcke, manchmal auch Pucksäcke genannt.


Die Säcke sind immer fix gestrickt und vor allem eins für mich: Entspannung pur. Man braucht nicht nachdenken, das strickt sich einfach ganz von allein.

Zwischendrin macht es echt Spaß mal sowas zu stricken und dementsprechend die Gedanken kreisen zu lassen.


Keine Muster – nur der Farbverlauf – das ist simpel und sieht wie bei dieser Wolle super aus. Auch hat sich die Wolle (Schachenmayr Bravo Color war es glaube ich) gut verstrickt.


Und was mache ich nun damit? Die werden gespendet für werdende Mamis. Es werden also weitere folgen, ebenso wie vermehrt Amigurumis, Babysocken usw.

Was sagst du zum Schlafsack? Ich finde die Dinger total super.

Gruß Martin

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt:

2 Replies to “Kuschelig warm für die kleinsten”

  1. Lieber Martin, ich bin immer wieder fasziniert, was Du so alles machst…. Dieser Pucksack sieht toll aus, wie wird er angezogen? Ich hab zwar Kinder und auch Enkel, aber so einen Pucksack hatte bisher keines von ihnen. Das Muster aus der Wolle kommt super gut raus, da muss man echt Glück haben um die Maschenzahl so auszutüteln, dass es passt ;o)
    Hab ein feines Wochenende, liebe Grüße Katrin

    1. Du nimmst einfach oben die Öffnung, die ja durch das 2 re – 2 li Muster sehr flexibel ist und ziehst es über die Beine, Bauch bis unter die Achseln und fertig. Ganz einfach lach. Vor Jahren hatte ich mal ein Foto gemacht um das jemandem zu zeigen, da habe ich nen Teddy reingesetzt^^ Das mit dem Farbverlauf ist immer Glück das stimmt aber hier hat es super geklappt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachte, dass durch das Abo deine E-Mail-Adresse für die Dauer des Abos gespeichert wird. Mit der Bestätigung deiner Adresse (Double-Opt-In-Verfahren) erklärst du dich damit einverstanden.