Meine Tausch-Überraschung

Am 25.02. rief ich das 1. Mal zum Stash-Abbau-Überraschungs-Tausch auf. Aktuell lasse ich das Projekt aufgrund der Corona-Situation pausieren, aber versprochen, wenn sich die Lage beruhigt geht es weiter.


Nun ist nur Anni beim 1. Aufruf mit eingestiegen und so haben wir beide miteinander getauscht. Bei mehr Leuten wird es dann spannender.

Bei Anni flog schon recht zeitig, weil ich es nicht erwarten konnte, ein Blumengruß ins Haus, der auch sehr gut ankam und ihr gut gefällt.

Nun war ich gespannt, was Anni sich für mich ausgedacht hat. Bei mir kam eine kleine “Warensendung” an und die Spannung stieg. Als ich es auspackte, fand ich einen zusammengerollten Stoff vor, so wie ihr ihn oben sehen könnt.

Die Rückseite sah dann so aus. Ein toller gestreifter Stoff, den ich schön fand. Von der Größe perfekt als Platzdeckchen.

Und dann die Vorderseite:

Einfach der Hammer. Aus Jeans. Der süße Hase im Kontrast und meine Initialen unten aus Leder (?). Vor allem nicht nur für mich, sondern auch für meinen Freund.

Liebe Anni, du hast voll ins Schwarze getroffen. Wir sind total begeistert. Und weil du das Häschen ja so schön neutral gestaltet hast, können wir sie nun das ganze Jahr einsetzen – jippiee.

Ich finde das Thema Ostern super umgesetzt. Und ihr seht. So ein Überraschungstausch kann echt viel Spaß machen.

Euer Martin

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt:

4 Replies to “Meine Tausch-Überraschung”

  1. Lieber Martin,

    hach, ich freue mich so, dass dir die Tischsets gefallen. Ja, ich habe sie absichtlich so gestaltet, dass sie ganzjährig im Einsatz sein können. So ein Häschen darf gerne immer auf dem Tisch herumhoppeln und es zaubert einem doch immer wieder ein Lächeln ins Gesicht.

    Das aufgesteppte Label mit den Buchstaben ist aus SnapPap und lässt sich damit genauso problemlos in der Waschmaschine waschen.

    Ich wünsche euch fröhliche Stunden an einem schön gedeckten Tisch und wenn die Sets dazu beitragen können, umso mehr freut mich das.

    Herzensgrüße und bis zum nächsten “stash” (wieder was gelernt)

    Anni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachte, dass durch das Abo deine E-Mail-Adresse für die Dauer des Abos gespeichert wird. Mit der Bestätigung deiner Adresse (Double-Opt-In-Verfahren) erklärst du dich damit einverstanden.