Sonntags-Top 7 50/20

Sonntag und schon fast wieder Abends. Der neue Lockdown steht bevor. Es war zu erwarten. Auch wenn wir hier in Rostock die niedrigsten Werte in ganz Deutschland aktuell haben, so sehe ich auch hier viele, unvernünftige Menschen, die sich an keine Regeln halten..

Jetzt aber noch fix die Top 7 – Infos bei Anni. Und nun der Blick zurück.


Lesen, Gelesen: Bücher und mehr

Zum Jahresende hatte ich ja einen Re-Read geplant und habe mich da für die Eleria-Trilogie entschieden, die mir immer besonders viel Freude bereitet, so auch dieses Mal.

Musik: Gedudel, Radio und Co.

Bisschen Musik auf Youtube und im Radio via Stream sonst nix.

Flimmerkiste: TV, Streaming und so

King of Queens und die Nanny ansonsten kein TV.

Erlebnisse: Meine Highlights der Woche

Ich freue mich aktuell wenn die zwei Fellknäule mal schlafen, denn sonst kann ich nicht häkeln oder stricken. Foxi ist dann sofort da. Aber dank langem Mittagsschlaf geht es.

Genuss: von Herd, Ofen oder Kühlschrank

Kaum gekocht, weil ich krank war. Eher Fertigessen, Fast Food und Bestelltes.

Webfundstücke: von Blogs und Websites

  1. Auch hier wieder nix. Ich komm zu nix und die Liste wird länger was ich mir anschauen möchte.

Hobbys: rund ums Häkeln, Stricken und mehr

Die Babydecke mit Zopfmuster ist fertig. Seit über einer Woche stricke ich an einem Paar Socken, mir war die Woche aber auch nicht danach.

Offene Projekte sind nur die Babydecke aus dem Oktober. Die lege ich mir wohl aufs neue Jahr.


Das war meine Woche. Gruß Martin

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt:
Eure Beitragsbewertung:
[Gesamt: 0 Durschnitt: 0]

4 Replies to “Sonntags-Top 7 50/20”

  1. Schön, dass du dabei bist, lieber Martin. Ohhh, ich sehe Foxi förmlich vor mir und mit dem Wollknäuel spielen… 🙂
    Schönen Sonntagabend, liebe Grüße
    Anni

  2. Lieber Martin,
    so Fellknäuel sind schon toll. Steichel.
    Ich sehe allerdings keine unvernüftigen Menschen, die, die ich sehe, halten sich schon an die Regeln.
    Es sind andere, die sich nicht an die Regeln halten. Es sind solche Menschen, die durch unsere Tiefgarage gehen und dort rauchen und sich dort auch in Gruppen aufhalten. Man bekommt Angst. Sagst du was, dann meinen sie: „nix verstehen., oder du Alte“.
    Es sind die, die Frauen in der S-Bahn anmachen usw. usw.
    Das dazu.
    Liebe Grüße Eva

    1. Da ist es hier doch eher anders. Hier sind es vielfach die älteren die sich nicht dran halten und meinen ihnen passiert nix. Gruppenbildung habe ich so auch weniger bemerkt. Da kann ich froh sein. Vielleicht liegt es auch daran dass wir hier in Rostock sehr niedrige Zahlen haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.